logo
Home
China
Deutschland
Italien
Nepal
USA
Schottland
Tiere
Kontakt

Nachtfalter


| Vorheriges | Nächstes |

Schmetterlinge
Nachtfalter
Tropische Schmetterlinge
Raupen
Links, Bücher
Kurz-Videos
Ampferspanner
Bindenspanner
Buchen-Kahneule
Federgeistchen
Fleckenspanner
Fleckleibbär
Gitterspanner
Gammaeule
Langhornmotte
Pappelschwärmer
Rotrandbär
russischer Bär
Schwarzrandspanner
braune Tageule
Taubenschwänzchen
Weinschwärmer
Widderchen
Wurzelbohrer

Dem Namen entsprechend könnte man annehmen, daß Tagfalter tagaktiv und Nachtfalter in der Nacht aktiv wären. Weit gefehlt! Das wäre zu einfach. Es gibt zum Beispiel Nachtfalter wie die Widderchen, die nur am Tag aktiv und auch Tagschmetterlinge, die nachts unterwegs sind. Die Einteilung in Tag- und Nachtfalter erfolgt stattdessen nach bestimmten Merkmalen der Fühler und der Haltung der Flügel. Die Nachtfalter besitzen keine Kolbenfühler wie sie typisch für die Tagfalter sind. Ihre Hinterflügel werden von den dachförmig gefalteten Vorderflügeln fast oder vollkommen verdeckt, während Tagfalter ihre Flügel senkrecht zusammenklappen.

Zu den Nachtfaltern zählen u.a. Trägspinner, Zahnspinner, Bärenspinner, Wollrückenspinner, Sichelflügler, Eulenfalter und Spanner. Sie sind weit weniger bekannt als die Tagfalter, aber bei genauer Betrachtung genauso schön.

Anzeigen
 

 

© und Webdesign: Renner Web- und Mediendesign Halle (Saale)
Suche
Impressum
Gästebuch
Links