logo
Home
China
Deutschland
Italien
Nepal
USA
Schottland
Tiere
Kontakt

Nachtfalter Taubenschwänzchen (Macroglossum stellatarum) Ochsenberg Halle (Saale)



| Vorheriges | Nächstes |

Schmetterlinge
Nachtfalter
Tropische Schmetterlinge
Raupen
Links, Bücher
Kurz-Videos
Ampferspanner
Bindenspanner
Buchen-Kahneule
Federgeistchen
Fleckenspanner
Fleckleibbär
Gitterspanner
Gammaeule
Langhornmotte
Pappelschwärmer
Rotrandbär
russischer Bär
Schwarzrandspanner
braune Tageule
Taubenschwänzchen
Weinschwärmer
Widderchen
Wurzelbohrer
Taubenschwänzchen
  Das Taubenschwänzchen kommt vorwiegend an sonnigen und trockenen Standorten vor. Als
Futterpflanzen nutzt es u. a. verschieden Labkraut-Arten. Es gehört zu den Wanderfaltern. Sein
Wanderweg führt von Südeuropa bis nach Deutschland. Hier pflanzen sie sich dann fort. Er wird
ganz leicht mit einem kleinen Kolibri verwechselt, wenn er mit schnellem Flügelschlag in der Luft
zu stehen scheint.
© und Webdesign: Renner Web- und Mediendesign Halle (Saale)
Suche
Impressum
Gästebuch
Links